Ev. luth. Kirchengemeinde St. Marien Isenbüttel

Lebendig - Christlich - Klar

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien Isenbüttel
 Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten!
Monatsspruch im April 2019:
„Und siehe, ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende.“
Matthäus 28, 20


Liebe Gemeindeglieder,

liebe Leserinen und Leser,201901 titel

Räume, die wir wahrnehmen, „erzählen“ uns Geschichten. Das erfahren wir, wenn wir bei jemandem zu Besuch sind und dabei einen Wohnraum oder ein Haus betreten. Wir nehmen etwas wahr von der Gestaltung, den Vorlieben, vielleicht von den Hobbys oder der Familie. Dabei ist die Einrichtung einer Wohnung immer eine Frage des Geschmacks oder auch der finanziellen Möglichkeiten. Jedenfalls sagt sie etwas
aus über die Menschen, die dort wohnen.
Auch unsere Kirche stellt einen Raum dar, der etwas „predigt“. Sie hat einen Turm, der zum Himmel weist, geschmückt mit einem Hahn, der an die Verleugnung des Petrus erinnert. Wer aber den Gottesdienstraum betritt, bemerkt die lineare Ausrichtung auf den Altarraum, genauer: auf das Kreuz. Und gerade hier verbirgt sich eine Besonderheit in unserer Kirche, die ich besonders lieb gewonnen habe: Zwar steht auf dem Altar ein Kreuz mit dem Gekreuzigten Jesus Christus, doch fällt der Blick nicht allein auf ihn, sondern geht förmlich durch ihn hindurch auf das Kreuz, das dahinter abgebildet ist.
ansprechpartner pastor frank eiselEs ist ein Kreuz, das als Lebensbaum gestaltet worden ist, aus dem grüne Zweige und Blätter ranken. Sie stehen für das Leben aus dem Tod. ln der Mitte des Kreuzes ist ein Lamm abgebildet, das eine Siegesfahne hält. Das Lamm, das geschlachtet wurde, hat den Tod überwunden und lebt.
Von diesem außergewöhnlichen Ereignis berichten u. a. die vier Evangelisten im Neuen Testament, die symbolhaft an den Enden des Kreuzes dargestellt sind (Engel /Löwe /Stier I Adler).
Nicht der Tod Jesu am Kreuz, sondem vielmehr noch das neue Leben aus seiner Auferstehung ist Mitte und Maßgabe für unsere Kirche und Gemeinde.
Von seinem Weg ans Kreuz und von seiner Auferstehung ins neue Leben hören wir auch in dieser Passions- und Osterzeit in unserer Kirche und Gemeinde. ln dieser frohen Botschaft keimt die Hoffnung auf, dass auch wir, die wir an Gott glauben, in seinem Sieg den Tod besiegen werden und ewiges Leben gewinnen.
Gott schenke uns allen einen fröhlichen Glauben und die Freude, davon weiterzuerzählen gegenüber allen, die uns auf unserem Weg begegnen.


Ihr / Euer Frank Eisel, P.

 

 

     Den aktuellen Gemeindebrief lesen

 

 

Besucherzähler:

HeuteHeute10
GesternGestern51
Diese WocheDiese Woche135
Dieser MonatDieser Monat790
GesamtGesamt94586

Wer ist online:

Wir haben 3 Gäste online

Wir sind für Sie da:

Unser Pfarrbüro, Gutsstr. 1 ist geöffnet:
dienstags von 15 - 18 Uhr
mittwochs von 10 - 12 Uhr
Tel.: 0 53 74 - 66 101
 

Tageslosung:

Donnerstag, 21. Februar 2019
Wer kann merken, wie oft er fehlet? Verzeihe mir die verborgenen Sünden!
Jesus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.

Wochenspruch: